Leserbrief

Konsequenzen für die Demonstranten

Immer öfter glaube ich, wirklich in einer Bananenrepublik zu leben. Es gibt eindeutige von der Regierung vorgegebene Verhaltensregeln und gegen die wurde eindeutig am Sonntag von der Anti-Corona-Maßnahmen-Demo verstoßen. Nun wird aber, auf behördliche Anweisung hin, darüber hinweggeschaut. Hunderte Teilnehmer, ohne Maske und ohne Einhaltung des Mindestabstands, spazierten völlig unbehelligt in die Salzburger Innenstadt. Geht's noch? Welcher Beamte hat hier diese Anweisung gegeben? Offensichtlich ein Sympathisant der Bewegung, der fadenscheinig das Recht auf freie Meinungsäußerung und Recht auf Versammlung vorschiebt. In Wien, wo ebenfalls eine solche fragwürdige Anti-Corona-Maßnahmen-Demo stattgefunden hat, wurde durchgegriffen. Warum wird hier mit zweierlei Maß gemessen? Meiner Meinung nach, auch ich nehme mir das Recht auf freie Meinungsäußerung heraus, gehören all die realitätsverweigernden Teilnehmer samt der Behörde, welche das Eingreifen unterbunden hat, registriert, und bei Coronaerkrankung gehört ihnen entweder die medizinische Hilfe verweigert oder sie müssen diese aus eigener Tasche bezahlen!


Bernd Aberer, 5302 Henndorf

Aufgerufen am 22.01.2021 um 11:46 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/konsequenzen-fuer-die-demonstranten-98026261

Kommentare

Schlagzeilen