Leserbrief

Krähenpopulation nimmt zu

Zum Artikel "Nichts los am Vogelhaus" in den SN vom 30. 11.: Ich finde, dass nicht nur der Rückgang der Insekten, sondern auch die sehr große Population der Krähen Einfluss hat.

Seit der Singvogel Krähe (lt. EU) geschützt ist, nimmt die Population immer mehr zu und hat von unserer Wohnanlage Besitz genommen. Daher gibt es bei uns keine Meisen und Amseln mehr, sondern früh am Morgen das Singen der Krähen.

Krähen sind Raubvögel, auf deren Speiseplan kleine Vögel, wie Amseln und Meisen stehen und die auch vor jungen Eichkätzchen nicht zurückschrecken. Dass das so ist, musste ich leider mehrmals beobachten. Das erbärmliche Schreien der Kohlmeisen habe ich immer noch im Ohr. Leider konnte ich sie nicht retten, sie waren zu schwer verletzt.

Gudrun Timpe, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 27.11.2020 um 07:47 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/kraehenpopulation-nimmt-zu-62047426

Schlagzeilen