Leserbrief

Kreativer Wind im Landestheater nötig

"Über ungelegte Eier soll man nicht sprechen", ist ein uraltes Theaterprinzip, denn leicht kann es passieren, dass die Eier gar nie gelegt werden und dann entsteht dadurch ein großer Imageschaden. So wie jetzt beim Intendanten des Salzburger Landestheaters, der einen großen Sprung nach Köln machen wollte und jetzt
nun doch lieber im "kleinen" Salzburg bleibt, weil ihm ein rauher Wind aus Deutschland entgegen weht und seine Qualifikation angezweifelt wird. Einerseits schade, denn auch Salzburg bräuchte eine Blutauffrischung und einen neuen und kreativen Wind im Landestheater.
Nach Deutschland scheint nun der Weg vorerst verbaut zu sein, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt und vielleicht ruft ja bald Castrop-Rauxel oder Wanne-Eickel an.

Josef Blank, 5061 Elsbethen

Aufgerufen am 23.10.2020 um 02:07 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/kreativer-wind-im-landestheater-noetig-65247286

Schlagzeilen