Leserbrief

Kriege haben viele Väter

Ich beziehe mich auf den Leserbrief des Herrn Kurt Fuchs, SN Lokalteil von 12. 4., und pflichte ihm grundsätzlich bei. Ich darf aber auch zu bedenken geben, dass die zivilen Opfer (als Bespiel möchte ich die Lazarettstadt Dresden nennen, wo massenhaft Frauen, Kinder und alte Menschen umkamen - die Zahlen schwanken offiziell zwischen mehreren Zehntausend, dürften aber viel höher gewesen sein) weder den Krieg wollten, noch diesen betrieben haben. Nicht alle haben also automatisch mit den Nazis bedingungslos sympathisiert und deren Absichten verherrlicht, sich dagegen zu stemmen war zu dieser Zeit bekanntlich blanker Selbstmord. Vielleicht ist es möglich, fair zu bleiben und allen zivilen Opfern von Konflikten ein ehrendes Andenken, in welcher Form auch immer, zu widmen?! Herr Fuchs, Kriege haben viele Väter.

Herwig Gütler, 5431 Kuchl

Aufgerufen am 23.10.2020 um 05:26 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/kriege-haben-viele-vaeter-68946829

Schlagzeilen