Leserbrief

Laufzeit für Krško verlängert bis 2043

Es erschreckt mich zu erfahren, dass die Laufzeit des Atomkraftwerks Krško bis 2043 verlängert werden soll.
Wer mit einem 20 Jahre alten Fahrzeug unterwegs ist, muss damit rechnen, jederzeit eine Panne zu haben. Warum soll dies bei den noch viel komplizierteren Atomkraftwerken anders sein? Da ein Großteil der AKWs in Mitteleuropa bereits mehr als 30 Jahre in Betrieb ist, werden sich Störfälle häufen. Eine Verlängerung der Laufzeit für Kernkraftwerke auf 60 Jahre, wie es sich einige Betreiber wünschen, finde ich bedenklich.

Angesichts der begrenzten Vorräte und der Risiken heutiger Energiequellen stellt sich die Frage: Kann die Menschheit ihren scheinbar grenzenlosen Hunger nach Energie nur stillen, indem sie die Erde ruiniert?

Sonne, Wind, Wasser und die geothermische Energie sind die umweltfreundlicheren Alternativen zu Kohle, Erdöl, Erdgas und Kernenergie. Dass die Umwelt und langfristig jeder Mensch von einer Umstellung auf umweltfreundlichere Energiequellen profitieren würde, steht außer Frage.


Ing. Harald Schober, 8160 Weiz

Aufgerufen am 24.10.2021 um 03:54 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/laufzeit-fuer-krko-verlaengert-bis-2043-100930747

Schlagzeilen