Leserbrief

Lauter gute Ideen - 5 zusätzliche Urlaubstage

Rendi-Wagner und ihre SPÖ hat seit einem Jahr lauter gute Ideen. Sie fordern die 35 Stundenwoche, den Sechs-Stundentag, fünf Prozent Lohnerhöhung und fünf Prozent mehr Pension für alle Pensionisten, sechs Wochen Urlaub für alle und zusätzlich fünf Urlaubstage bei vollem Gehalt für freiwillige Helfer, und vieles mehr.

Sie weiß zwar nicht, wie viel dies dem Staat kosten würde, hat auch keinen Plan für eine Gegenfinanzierung. Jedenfalls sind das alles Forderungen, die die Sozialisten die letzen 30 Jahre ihrer Regentschaft hätten umsetzen können. Warum taten sie es nicht? Und auch Van der Bellen, der noch vor wenigen Jahren das Bundesheer abschaffen wollte, fordert nun mehr Geld fürs Heer.


Eigentlich ist die Absicht, die dahinter steckt, leicht zu durchschauen: Alles Forderungen, die beim Pöbel auf Zustimmung stoßen, doch von denen man weiß, dass sie nicht finanzierbar sind, ohne die Wirtschaft und den Staatshaushalt erheblich zu schwächen. Und genau das ist das Ziel, welches die Sozialisten mit ihren Forderungen durch ihre Scheinheiligkeit erreichen wollen. Dabei ist es ihnen egal, wenn bei tatsächlichem Beschluss ihrer Forderungen Betriebe sperren müssen, Arbeitsplätze verloren gehen oder Menschen die freiwillig bei Hilfsorganisationen tätig sind, dann schwer einer Anstellung finden werden, weil sich der Betrieb die fünf Urlaubstage nicht leisten kann oder will. Weder die Abwesenheit des Mitarbeiters, noch die Weiterzahlung seines Gehaltes.


Hannes Loos, Purkersdorf

Aufgerufen am 19.10.2021 um 10:26 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/lauter-gute-ideen-5-zusaetzliche-urlaubstage-63148147

Schlagzeilen