Leserbrief

Lawinenblockade der Pass-Lueg-Bahnstrecke

Seit dem großen Wintereinbruch ist die wichtigste Eisenbahnstrecke des Landes Salzburg wegen Lawinen unterbrochen. Obwohl schon alle anderen vom Schneefall betroffenen Bahnstrecken wieder befahrbar waren, konnte auf dieser erst am 21. Jänner nach der Zustimmung der Lawinenkommission mit der Beseitigung der Hindernisse überhaupt begonnen werden.
Die Problematik ist bekannt. Die Strecke schlängelt sich tief unten im Tal der Salzach, die für eine derart wichtige Bahnstrecke mögliche Geschwindigkeit ist gering. Im Winter droht die Gefahr von Lawinen, im Sommer auf der anderen Seite die Bedrohung durch die Hochwässer der Salzach. Für eine nicht nur für Salzburg, sondern auch für ganz Europa wichtige Bahnstrecke ist dies ein unhaltbarer Zustand!
Freilich gibt es schon seit Jahren Pläne, diese kritische Strecke durch eine Neubaustrecke lawinen- und hochwassersicher zu umfahren. Leider werden diese von der Politik mit großer Lustlosigkeit behandelt, immer wieder bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag hinausgeschoben oder scheinen überhaupt nirgends mehr auf.
Die derzeitige Situation zeigt, wie wichtig eine ausgebaute Bahnstrecke durch das Salzachtal ist. Ich rufe daher unseren Herrn Landeshauptmann und alle verantwortlichen Politiker des Landes auf, bei den zuständigen Stellen in Wien auf einen bevorzugten Neubau dieser wichtigen Bahnstrecke zu drängen.


Dr. Stefan Stöckl, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 22.09.2020 um 06:56 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/lawinenblockade-der-pass-lueg-bahnstrecke-64836100

Schlagzeilen