Leserbrief

Lehren für eine zukünftige Schule

Es ist bemerkenswert, ja sensationell, wie Schüler, Lehrer und Eltern den notwendigen Einzelunterricht während der Pandemie organisiert und durchgeführt haben.
In höchstem Maß gefordert und gestresst waren dabei die Eltern. Zu ihren normalen Aufgaben in Beruf, Haushalt und Beaufsichtigung der Kinder bei ihren Hausaufgaben müssen sie nun noch für Arbeitsplatz, IT-Ausrüstung und vermehrte Beteiligung am Lernprozess (Hilfslehrer) herhalten. Ohne entsprechende Ausbildung, ohne Zeit, und, oft genug, auch ohne genügend Sprachkenntnisse.
Bei der Rückkehr in den Normalbetrieb kann man aber einige Lehren ziehen:
- Bessere Einsicht und Rücksichtnahme auf die Bedingungen zu Hause
- Vermehrtes Eingehen auf den einzelnen Schüler
- Klassenzusammenhalt fehlt.
Die Entwicklung unserer Gesellschaft lässt nicht erwarten, dass Eltern mehr Zeit für die Bildung ihrer Kinder aufbringen werden.
Ganztagesschulen bieten die beste Möglichkeit, die angeführten Defizite zu vermeiden.

DI Dr. techn. Günter Heider, 5412 Puch

Aufgerufen am 29.09.2020 um 01:14 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/lehren-fuer-eine-zukuenftige-schule-86858572

Schlagzeilen