Leserbrief

Leihomas/Leihopas sind eine große Hilfe

Von Beratungseinrichtungen, aber auch aus dem persönlichen Umfeld ist bekannt, dass durch die Corona-Krise viele Menschen stärker unter Einsamkeit leiden. Wir sind von Natur aus soziale Lebewesen. Da kommt das Leihgroßeltern-Projekt des Katholischen Familienverbands wie gerufen. Junge Familien sind oft auf Hilfe und Unterstützung angewiesen, da sie durch berufliches Engagement und Erziehung ihrer Kinder manchmal an ihre Grenzen stoßen. Die eigenen Großeltern sind oft nicht verfügbar. Eine Leihoma oder ein Leihopa sind hier eine große Hilfe!

Leihgroßeltern erfüllen eine wichtige soziale Aufgabe, die ihnen selbst Zufriedenheit und Freude bringt. Sie werden von den betreuten Kindern meist schon ungeduldig erwartet. Sie sind durch ihre soziale Tätigkeit familiär eingebettet und sehen in ihrer Aufgabe Sinn für ihr Leben. Der Katholische Familienverband sucht dringend neue Leihgroßeltern und übernimmt Vermittlung, fachliche Betreuung und Versicherung.

Dr. Marie-Luise Zuzan, Katholischer Familienverband Salzburg,

Aufgerufen am 19.05.2022 um 02:25 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/leihomas-leihopas-sind-eine-grosse-hilfe-117607249

Schlagzeilen