Leserbrief

LH Haslauer 2018: Die Ablehnung eines Smart Meters ist möglich!

Die Salzburg AG möchte alle Stromzähler tauschen, was uns 161 Millionen kosten wird, die wir in anderen Bereichen dringend brauchen würden.
Smart Meter haben nur Nachteile (Kosten, Störanfälligkeit, Ungenauigkeit, E-Smog, Abhörmöglichkeit), also bezieht sich die Salzburg AG auf eine angebliche Verordnung der EU.
Viele EU Länder spielen zwar nicht mit, aber Musterknabe Österreich hat sich freiwillig zum 95 Prozent Austausch bekannt.
Unser LH Dr. Haslauer hat in einem Brief vom 9. 7. 18 zugesagt, dass "niemand gezwungen werde, einen Stromzähler einbauen zu lassen, der Daten elektronisch ausliest, verarbeitet und überträgt. Die Wahlmöglichkeit der Stromkunden bleibt
also bestehen, ... ."
Fordern Sie diese Wahlmöglichkeit ein und lehnen Sie ab.
Besuchen Sie unsere Plattform www.stop-smartmeter.at.

Ing. Leo Ebinger, 5400 Hallein/Rif

Aufgerufen am 25.05.2019 um 04:49 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/lh-haslauer-2018-die-ablehnung-eines-smart-meters-ist-moeglich-70329952

Schlagzeilen