Leserbrief

Liebe Jugendliche, lasst euch nicht unterkriegen!

Liebe Jugendliche, lasst euch nicht unterkriegen! Ihr habt erkannt, was das vordringlichste Thema unserer Zeit ist. Vielleicht spricht aus manchen Lesermeinungen nur der Neid auf eure offene Meinungsäußerung, eure Kreativität und eure Freiheit, das zu tun, was ihr für richtig haltet. Viele Menschen älterer Generation erkennen nicht, dass nicht nur eure Generation vom Klimawandel bedroht ist, sondern auch die ihre! Oder hat man als 50-jähriger Mensch etwa keine Zukunft mehr? Es gibt bereits Warnungen, dass in 20 bis 25 Jahren in England nicht mehr genügend Trinkwasser bereitgestellt werden kann (BBC 19. 3. 2019!) und Wasserknappheit wird mit jedem Sommer auch in Österreich immer mehr zum Thema. Wenn kritisiert wird, dass Kinder mit dem Auto zur Schule gefahren werden, dann sitzen da wohl die Eltern am Steuer, sie entscheiden, wie ihr Kind zur Schule kommt. Wenn kritisiert wird, dass die Jugendlichen ständig am Handy hängen, dann sehe ich genauso Erwachsene, die ohne Smartphone nicht auskommen. Wenn kritisiert wird, dass während der Schulzeit gestreikt wird, dann frage ich mich, wer von den Kritisierern den Metallarbeitern, Handelsangestellten, Pflegekräften zuruft, sie sollen doch bitte in der Freizeit streiken. Tretet den streikenden Jugendlichen (1,4 Mio weltweit, welch unglaublicher Wert!) doch wertschätzend und auf Augenhöhe gegenüber! Sie haben Recht und sie haben eine klare Forderung: Vereinbarte Ziele umzusetzen, d.h. einen unterzeichneten Vertrag zu erfüllen! Liebe Jugendliche, macht weiter, unsere Unterstützung habt ihr!

Annemarie und Michael Hochfelsner, 5204 Straßwalchen

Aufgerufen am 18.10.2019 um 11:09 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/liebe-jugendliche-lasst-euch-nicht-unterkriegen-67544092

Schlagzeilen