Leserbrief

Linie 5 nach Grödig - das Rechnen verlernt?

Die Linie 5 wird endlich nach Grödig fahren. Seit Jahren immer wieder verschoben, soll es im Dezember so weit sein. Doch kann keiner mehr rechnen? 2,25 Millionen Euro geben Stadt, Land und die Gemeinde Grödig für das vorhersehbare Batteriebus-Fiasko aus. Elf Obusse dafür kosten ca. 3,75 Millonen mehr als die üblichen mit Hilfsantrieb. Somit werden sechs Millionen Euro (!) ausgegeben (ohne Folgekosten für neue Akkus etc.), obwohl die Obusinfrastruktur dauerhaft wesentlich billiger und für eine Jahrzehnte lange Nutzung zu errichten gewesen wäre. Außerdem könnte dann auch im 10-Minuten-Takt und mit der gesamten Flotte, auch den Oldtimern, gefahren werden, die sich touristisch vor der herrlichen Untersbergkulisse wohl malerisch in Szene setzen ließen.

Eine echte Geldverschwendung.

Dipl.-Kfm. Sebastian Krackowizer, 82447 Spatzenhausen

Aufgerufen am 05.12.2020 um 12:21 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/linie-5-nach-groedig-das-rechnen-verlernt-67955914

Schlagzeilen