Leserbrief

Makartsteg für den Brückenbauer

Ich schätze Frau Feingold sehr, muss ihr aber bei der Umbenennung des Makartstegs in Marko-Feingold-Steg widersprechen. Warum? Wir Fremdenführerinnen und Fremdenführer haben Herrn Hofrat Feingold im Rahmen unserer Ausbildung sehr zu schätzen gelernt. Es ist für uns daher jetzt schon wichtig, Erzählungen über ihn und sein Wirken in unsere Führungen zu integrieren. Bis jetzt ist das meist im Zusammenhang mit den Stolpersteinen passiert. Und daher bietet sich der Makartsteg meiner Meinung nach wirklich an. Hier haben wir den Platz für längere Erklärungen, viel besser als bei der Churfürststraße, wo es ja in "normalen" Zeiten sehr lebhaft und laut ist.

Der Name von Marko Feingold und sein Wirken könnten von uns am Ufer der Salzach unseren Gästen bestens vermittelt werden. Für mich wäre der Name des großen Brückenbauers für diese Brücke ideal!


Bärbel Schalber, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 29.09.2020 um 06:27 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/makartsteg-fuer-den-brueckenbauer-92588905

Kommentare

Schlagzeilen