Leserbrief

Maßnahmen gegen Raser

In letzter Zeit konnte man in den SN häufig über Pkw-Lenker lesen, die mit ihren Fahrzeugen die zulässige Fahrgeschwindigkeit maßlos überschritten hatten oder von der Polizei mit zwei Promille und mehr Alkoholbeeinträchtigung kontrolliert worden waren. Es gibt auch immer wieder Fälle, in denen Fahrzeuge wiederholt von Personen gelenkt werden, die keinen Führerschein besitzen.

Zuletzt wurde auch über die dramatischen Folgen von unverantwortlicher Raserei auf den Straßen berichtet. Ich glaube, es wäre an der Zeit, für schwere Verkehrsdelikte die gesetzlichen Voraussetzungen zu schaffen, damit die Polizei in solchen Fällen die Möglichkeit hat, an Ort und Stelle Zulassungsschein und Kennzeichentafeln einzuziehen und der Behörde mit der Anzeige vorzulegen. Durch eine amtliche Mitteilung an den zuständigen Haftpflichtversicherer soll dieser die Möglichkeit bekommen, einen offensichtlich riskanten Vertrag aufzulösen.

Mit solchen Maßnahmen könnte sich eventuell die Zahl folgenschwerer Verkehrsunfälle einschränken und viel unnötiges Leid vermeiden lassen.


Anton Wimmer, Gend.-Beamter i. R., 5760 Saalfelden

Aufgerufen am 20.01.2021 um 08:36 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/massnahmen-gegen-raser-89402224

Kommentare

Schlagzeilen