Leserbrief

Mega-Projekt gegen jede Vernunft

Entsteht in Bsuch/Süd ein Mega-Wohnpark mit 250 Menschen? Warum versteift man sich seitens der Politik auf dieses Mega-Projekt und muss eine Flächenwidmung gegen alle Vernunft durchpeitschen? Scheut man sich, derartige (heiße) Projekte selbst anzufassen, hätte man sonst 2010 das Angebot von 24 Euro pro Quadratmeter vom Rennbahnbesitzer selbst angenommen? Hat man damals schon um die horrenden Zusatzkosten der Sonder-Müllentsorgung und Oberflächenwasser-Entsorgung, Wasserzuleitung etc. gewusst? Warum macht man in Bsuch/Süd nicht einen Solarpark? Damit könnten die Anrainer sicher besser leben. Für die Anrainer von Bsuch, Gerling und Pfaffenhofen ist eine Fahrt nach Saalfelden über Haid oder den Kollingwald sowieso ein Horrorszenario und über Neuhaus ist es sowieso wie letzten Sommer monatelang gesperrt. Bitte erhebt Einspruch gegen dieses leidige Bsuch/Süd-Projekt - ihr habt es in der Hand, ein paar Zeilen zu schreiben. Also bitte nicht vergessen: Bis 21. Juni ist Einspruchsfrist, auch online unter post@saalfelden.at

Peter Würtinger, 5760 Saalfelden

Aufgerufen am 29.05.2022 um 12:41 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/mega-projekt-gegen-jede-vernunft-71406328

Schlagzeilen