Leserbrief

Mehr als purer Egoismus

Eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Mind Take Research kam zu dem Ergebnis, dass lediglich 3,1 Prozent der Menschen in Österreich Geld für Silvesterraketen ausgeben.

Meinem subjektiven Empfinden nach, befanden sich diese 3,1 Prozent in der Silvesternacht anscheinend in Wagrain. Und wie es getuscht hat um Mitternacht! Der Himmel hell erleuchtet, die Augen ehrfürchtig erhoben. Wann, wenn nicht heuer, haben wir uns diesen pink-blau-goldenen Sternenschauer verdient? Nach diesem harten Jahr voller Entbehrungen und Einbußen!

Nie schmeckt der Sekt so gut wie vor der künstlich erhellten Kulisse der Berge und nie tanzt sich der Walzer so schön wie unter dem herabrieselnden Müll aus Asche und Plastik. Die Kinder freuen sich ja so, wenn's tuscht und raucht, und die Gäste, die erwarten ja einen hell erleuchteten Himmel über ihrer Feriendestination, die ansonsten aber bitte ganz idyllisch sein soll. Dahingehend, muss ich sagen, hat dieses Silvester bestätigt, was ich mir in den letzten zwei Jahren des Öfteren dachte, dass nichts - nicht die Natur oder die Umwelt, keine Politik, ja nicht einmal die Gesundheit - über dem puren Egoismus steht. Der fliegt höher und tuscht lauter, als es irgendeine Rakete kann.

Elisabeth Kofler-Weichselbraun, 5602 Wagrain

Aufgerufen am 27.05.2022 um 02:19 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/mehr-als-purer-egoismus-115119271

Schlagzeilen