Leserbrief

Mehr Toleranz im Straßenverkehr

Erfreulich die Erkenntnis, dass Polizisten in der Altstadt per Rad schneller, jedenfalls nicht langsamer unterwegs sind als per Auto.

Der Dauerkonflikt Radfahrer gegen Autofahrer müsste nicht sein. In Stadtzentren sollte viel (mehr) Platz für Radfahrer geschaffen werden, ganz einfach, durch Sperre einzelner Straßen, wenigstens temporär.

Das Wichtigste sind aber wechselseitige Toleranz und Rücksichtnahme, auch zwischen Radfahrern und Fußgängern, insbesondere dort, wo viele unterwegs sind. Angepasstes Radeln kann auch einmal heißen, abzusteigen und das Rad zu schieben. Genau schauen, mit Normaltempo und auch bremsbereit fahren, das geht doch.

Ich fahre gerne Rad, bin aber nicht autofeindlich eingestellt. Ich bedauere manchmal die Autofahrer, wenn sie im Stadtgebiet kaum vorankommen und ich an ihnen gut gelaunt vorbeiradle, ohne wie sie daran denken zu müssen, wo könnte die nächste Parklücke für mich noch zu finden sein.


Karl Brunner, 9020 Klagenfurt

Aufgerufen am 27.05.2022 um 02:15 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/mehr-toleranz-im-strassenverkehr-121173100

Schlagzeilen