Leserbrief

Mehr Waffen schaffen keinen Frieden

Nach Deutschlands bedeutendstem Philosophen Immanuel Kant ist die Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten eine der wichtigsten Voraussetzungen für Frieden. Mit der Entscheidung der deutschen Bundesregierung, nun auch schwere Waffen in die Ukraine zu liefern, dreht sich die Eskalationsspirale weiter nach oben. Dass Russlands Außenminister Lawrow vor der realen Gefahr eines Dritten Weltkriegs warnt, sollte alle Alarmglocken schrillen lassen. Das Motto ,"Frieden schaffen mit immer mehr Waffen" hat bereits in der Vergangenheit nicht funktioniert und wird auch in der Zukunft nicht von Erfolg gekrönt sein. Dieser Rüstungswahn ist vielmehr eine Schande. Wem es wirklich um die Menschen geht, der kämpft meiner Meinung nach für Frieden und nicht für immer mehr Waffen.


Ingo Fischer, 9473 Lavamünd

Aufgerufen am 09.08.2022 um 07:05 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/mehr-waffen-schaffen-keinen-frieden-120522613

Schlagzeilen