Leserbrief

Mehr Weitsicht bei der Kindererziehung…

... anstatt Kurzsichtigkeit bereits in jungen Jahren. Ich selbst habe mein erstes Handy mit zwölf Jahren bekommen, was meiner Meinung nach das richtige Alter dafür war, da ich noch eine Kindheit ohne Handy erleben durfte. Eine Kindheit, in der der Schulweg durch den Wald, den Bach entlang zu den schönsten Erlebnissen gehörte. Heutzutage sieht man jedoch bereits Kinder mit dem Handy in der Hand den Schulweg bestreiten. Falls sie nebenbei bemerkt, nicht bis vor die Schule gefahren werden, wodurch andere Schüler aufs massivste gefährdet werden können. Jedoch wieder zum Handy: Ein Handy hat enorme Auswirkungen auf die Persönlichkeit eines Kindes. Ein Handy führt weiters zu gesundheitlichen Problemen, wie Kurzsichtigkeit und Rückenbeschwerden. Bedenkt man all dies, sollte man den Eltern der Kinder, die ihnen in so jungen Jahren ein Smartphone schenken, einen Orden für misslungene Kindererziehung geben.

Andreas Figl (16 Jahre), 5026 Salzburg

Aufgerufen am 24.10.2020 um 05:52 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/mehr-weitsicht-bei-der-kindererziehung-69505864

Schlagzeilen