Leserbrief

Mein Europa: "We prefer Euros."

Mit Freude lese ich täglich auf der Seite 1 der SN "Mein Europa". Ich würde mich freuen, wenn auch nach der Präsidentschaft Österreichs diese Kolumne ab und zu weiter laufen würde. Falls es in diese Rubrik passt, kann ich auch gerne einen kleinen Beitrag liefern:

Der Euro gilt was in der Welt

Anfang der 90er Jahre irgendwo mitten in England in einem Hilton Hotel. Wir waren auf einem Fortbildungsseminar. Als es bei der Abreise ans Begleichen der Hotelrechnung ging, wollte ein Kollege mit Schillingen zahlen. Der höfliche Herr an der Rezeption hat die Tausender skeptisch gemustert und einige Male vorne und hinten begutachtet. Diese Geldscheine kenne er nicht und könne sie nicht akzeptieren. Es war immerhin in einer internationalen Hotelkette! Ich hab dem Freund mit meiner Kreditkarte ausgeholfen.

Vergangenes Jahr in Botswana in einer sehr abgelegenen Lodge mitten in der Kalahari. Beim Bezahlen neben der Landeswährung: "We accept Euros, US-Dollars and Southafrican Rand". Nachdem ich von allem was dabei hatte, habe ich gefragt, was sie lieber haben: "We prefer Euros". Und das zu einem außergewöhnlich guten Kurs!

Mit leichtem Stolz in der Brust habe ich mit Euros bezahlt und ein gutes Trinkgeld gegeben.

Hans Ollinger, 5324 Faistenau

Aufgerufen am 28.11.2020 um 12:22 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/mein-europa-we-prefer-euros-62295235

Schlagzeilen