Leserbrief

Milliardengrab Mini-U-Bahn

Der Salzburger Bürgermeister sagt: "Es ist nichts mehr zum Verpritscheln da." Ich hoffe, dass auch zum "Verbuddeln" kein Geld vorhanden ist und das unsinnige und völlig überflüssige Projekt "Mini-U-Bahn" endlich zu Grabe getragen wird. Andernfalls können der Herr Preuner und der Herr Landesrat Schnöll dieses auf Salzach-Schwemmsand gebaute Milliardengrab - die so genannte "Schnöll-Bahn - in Corona-Zeiten wie diesen, dem steuerzahlenden Volk nicht erklären können. Meine Herren, es hat noch nie geschadet, auch einmal klüger zu werden.

Josef Blank, 5061 Elsbethen

Aufgerufen am 02.12.2020 um 05:44 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/milliardengrab-mini-u-bahn-86896252

Kommentare

Schlagzeilen