Leserbrief

Minister und Kanzler betreiben Schönwetterpolitik

Es stellt sich nicht die Frage ob es eine Seuche, einen großflächigen Black Out oder einen militärischen Konflikt in Europa geben wird, sondern nur wann. Diese Warnungen von Generälen und Analysten des Bundesheeres wiederholen sich seit Jahrzehnten. Mit der Forderung nach Pandemieplänen und Schutzmaßnahmen für kritische Infrastrukturen blitzen sie noch bei jeder Regierung ab. Im Gegenteil, sämtliche Bemühungen wurden mit dem Verweis, dass es dafür keine finanziellen Mittel gibt, im Keim erstickt. Am Beispiel der Corona-Pandemie ist jetzt zu sehen, wie sich diese Kurzsichtigkeit auswirkt. Die Regierung trifft Entscheidungen aus der Hüfte, von einer Planung, einem strukturierten Katastrophenmanagement ist nichts zu erkennen. Minister und Kanzler können Messen oder Brücken eröffnen aber nicht die Republik erfolgreich durch eine Krise führen.
,

Mario Gubesch, 4540 Bad Hall

Aufgerufen am 28.11.2021 um 10:18 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/minister-und-kanzler-betreiben-schoenwetterpolitik-98388898

Schlagzeilen