Leserbrief

Mit dem Bus nach Bad Aussee

Da in den SN dankenswerter Weise in der letzten Zeit häufig über den öffentlichen Verkehr in Salzburg berichtet wird, möchte ich meine Erfahrungen mit dem Busfahren berichten. Ich wohne im nördlichen Flachgau und benutze des Öfteren den Bus, um nach Salzburg zu kommen. Über die Öffis im Umland der Stadt Salzburg kann ich, abgesehen von kleinen Verspätungen, die keine große Sache sind, durchaus Gutes berichten. So bin ich auch an einem Dienstag Ende Juni mit dem Bus nach Salzburg gefahren, um von dort weiter nach Bad Aussee zu reisen, ebenfalls mit Bus und Zug.
An und für sich ist die Überwindung der ca. 90 km von meinem Wohnort aus nach Bad Aussee schon eine Herausforderung. Mehrmaliges Umsteigen zusammen mit den sich daraus ergebenden Wartezeiten machen das Unterfangen langwierig. Aber es ist möglich, ich habe via Internet eine annehmbare Verbindung gefunden. An diesem Wochentag reisten aber, was ich nicht eingeplant hatte, viele asiatische Urlauber mit dem Bus ins Salzkammergut. Ich wollte an der Haltestelle Hofwirt in den Regionalbus 150 um 9.15 Uhr einsteigen, um in Bad Ischl den Anschlusszug zu erreichen. Der Bus kam mit ca. 30 Minuten Verspätung, der Busfahrer gab den Wartenden durch ein Handzeichen zu verstehen, dass der Bus voll sei und brauste an uns vorbei, ohne die Haltestelle anzufahren. In der Hoffnung, dass ein Ersatzbus bzw. der nächste Bus ja eh bald kommen wird, warteten wir geduldig weiter. Es waren ca. zehn Personen an der Haltestelle versammelt. Der planmäßige Bus um 9.45 Uhr kam um ca. 10 Uhr, der nahm uns, ebenso vollgestopft wie der vorherige, an der Haltestelle auf. Klar war aber, dass der Anschlusszug in Bad Ischl nicht mehr zu erreichen ist. Bis dahin war ich ab Wohnort bereits seit fast zwei Stunden unterwegs. In Bad Ischl musste ich dann 1,5 Stunden auf einen Anschluss warten. In Bad Aussee kam ich schließlich um 15.07 Uhr an.
Gesamt war ich ab Wohnort gute sieben Stunden unterwegs: 25 Minuten Fußweg, Bus nach Salzburg, Bus nach Bad Ischl, Bus nach Bad Aussee, Fußweg an das entgültige Ziel. Eine Hin- und Rückfahrt an einem Tag war auf diese Weise nicht möglich. Fazit: die 90 km nach Bad Aussee sind eigentlich nur mit dem Auto möglich.
Aber die Geschichte geht noch weiter. Anfang September wagte ich das Experiment noch einmal. Ich war um eine Stunde früher dran und fuhr diesmal mit dem lokalen Bus bis zum Bahnhof, wo ich bereits 20 Minuten vor der Abfahrt des Regionalbuses ankam. Schreck: asiatische Urlauber in größerer Zahl standen schon wieder brav aufgereiht am Terminal. Aber diesmal schaffte ich es, in den Bus zu kommen, ich bekam sogar einen Sitzplatz. Fahrzeit gesamt diesmal ca. 3,5 Stunden. Allerdings wurde ich mit dem Auto zum Bus gebracht und in Bad Aussee abgeholt.
Die Rückreise von Bad Aussee zwei Tage später war angenehmer, da ich bis Bad Ischl mit dem Auto gebracht wurde. Allerdings standen am Busterminal schon wieder Asiaten Schlange. Ich kam zwar in den Bus, musste aber bis Strobl stehen. Nur gutes Zureden brachte den Busfahrer dazu alle Wartenden mitzunehmen.
Wenn man sich nun die Situation der Pendler, die den Bus täglich benutzen, die täglich derartige Erfahrungen machen vorstellt, dann wird schon klar, warum die Öffis nicht konkurrenzfähig sind. Zwischen Bad Ischl und Salzburg sind die Pendler sehr zahlreich. Wer kümmert sich um deren täglichen Ärger, den Frust über das Zuspätkommen und das späte Heimkommen nach einem langen Arbeits- oder Schultag? Jeder von ihnen ist bereit, Wartezeiten und Umsteigen in Kauf zu nehmen, wenn es im Rahmen bleibt. Ich frage mich, warum man - obwohl das Problem mit den asiatischen Urlaubern seit langem bekannt ist - nicht schon längst darauf mit Sonderbussen reagiert? Den einheimischen Benutzern der öffentlichen Verkehrsmittel ist diese Situation schlichtweg unzumutbar und der Ruf der Öffis wird durch derartige Erfahrungen sicherlich nicht besser. Ich sehe darin wieder nur eines von vielen Beispielen des politischen Unwillens den Öffentlichen Verkehr attraktiv zu machen.

Mag. Christine Wimmer-Gaibinger, 5165 Berndorf

Aufgerufen am 29.11.2020 um 03:20 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/mit-dem-bus-nach-bad-aussee-61830850

Schlagzeilen