Leserbrief

Mit der Weltspitze mithalten

Ich denke, diese Chalets werden nur die ersten sein, die sich in Salzburg in diesem Preissegment tummeln. Der Trend zu höheren Immobilienpreisen ist nicht aufhaltbar. Wenn bald statt 7,5 Milliarden elf Milliarden auf der Erde leben wollen, muss man Flächen bebauen (das ist das Gegenteil von renaturieren) oder alle müssen näher zusammenrücken. Da das keiner gern tut, gibt es vier Möglichkeiten, die angenehmen, ruhigen, großen Grundstücke zu vergeben. 1. per Los. 2. durch Vergabe an verdiente Parteigenossen. 3. durch Marktpreise. 4. durch Zweikampf.

Ich ziehe Methode 3 vor und weise darauf hin, dass wir selbst im genannten Alpenresort nur langsam an die Weltspitze aufschließen. Ein Chalet für sechs Millionen Euro erscheint zwar viel, ist es aber nicht. Die EZB kauft jetzt wieder monatlich für 30 Milliarden Euro Staatsanleihen, das sind 5000 solcher Resorts im Monat! Peanuts, hätte man früher gesagt, vor allem wenn man es mit China vergleicht. Wenn ich mich recht erinnere, bauen sie jetzt in Wuhan einen Wolkenkratzer, mit Appartements in nur zwei Größen: 500 und 1000 Quadratmeter. Preis pro Quadratmeter: 70.000 Dollar.


Martin Bremer, 5084 Großgmain

Aufgerufen am 05.12.2021 um 07:35 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/mit-der-weltspitze-mithalten-78739327

Kommentare

Schlagzeilen