Leserbrief

Mönchsberggarage - Anspruch und Wahrnehmung

Herrn Kurt Walbert möchte ich zu seinem Leserbrief vom 2.11.2019 u. a. gerne die Gegenfrage stellen, wie einseitig sein Blick auf seinen Teller und seine damit verbundene Diskussionsgrundlage zum Ausbau der Mönchsberggarage ist? Wie fundamentalistisch ist die Meinung, dass Besucher von Veranstaltungen in der Altstadt sehr wohl einen Anspruch, also ein Recht auf einen Parkplatz in der Nähe haben? Welchen Anspruch auf Verkehrsberuhigung haben die Anrainer an den Haupt-Zufahrtstraßen zur Garage wie Maxglaner Hauptstraße oder Neutorstraße mit dem Kauf oder der Miete ihrer Wohnungen und Häuser erworben? Welchen Anspruch auf eine weiterhin intakte Natur haben nicht nur die unmittelbaren Anrainer, sondern alle Erholungssuchenden am geplanten Zwischen-Deponieort Krauthügel?

Es ist das Übel unserer Konsumgesellschaft, dass wir ständig und selbstverständlich glauben, ganz selbstverständlich zusätzliche Ansprüche zu erwerben: Der Kauf eines schicken SUV berechtigt nicht zum Parken in jeder noch so steilen Wiese, der Kauf eines fetten Powderskis berechtigt nicht zum Durchpflügen jedes tief verschneiten Waldstücks, der Kauf eines geländegängigen (E-)MTB berechtigt nicht zum Downhill auf jedem noch so schmalen Gaisbergsteig, der Kauf eines flügelverleihenden Getränks berechtigt nicht dazu, die Dose in der nächsten Futterwiese zu entsorgen usw.

Das, lieber Herr Walbert ist m. M. die Illusion, also die falsche Wahrnehmung der Wirklichkeit, nicht z. B. die Möglichkeit eines bequemen und funktionierenden Shuttledienstes für Veranstaltungsbesucher. Jeder konstruiert sich seine eigene Wahrheit oder Wirklichkeit, gerade so, wie es ihm als angenehm erscheint. Dabei wäre es so einfach, initiativ zu werden und sich die grundlegende Frage nach der Notwendigkeit einmal wirklich ehrlich zu stellen.

Mag. Heinrich Johann Lechner, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 29.11.2021 um 04:49 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/moenchsberggarage-anspruch-und-wahrnehmung-78796984

Schlagzeilen