Leserbrief

Mountainbiken in Salzburg

Mountainbiken
in Salzburg

Es gibt in der Stadt Salzburg und den Umland-Gemeinden zigtausend Mountainbiker. Gleichzeitig gibt es weder am Untersberg, Heuberg, Gaisberg oder Mühlstein eine Möglichkeit, diesen Sport legal auszuüben. Jetzt wurde auch noch die letzte schöne Variante auf den Gaisberg durch die Glasenbachklamm verboten.

Es ist für Grundbesitzer momentan aufgrund der gesetzlichen Lage und der daraus resultierenden Haftungsproblematik fast fahrlässig, das Biken nicht zu verbieten. Dass man (unsinnige) Gesetze bei entsprechendem Willen auch recht schnell ändern kann, hat die aktuelle Coronakrise eindrucksvoll bewiesen.

Für einen rücksichtsvollen Mountainbiker, der auf Mitbenutzer von Wegen (Forstarbeiter, Wanderer, Jäger usw.) und die Natur achtet, ist es wirklich nur schwer zu verstehen, dass er bei Ausübung seines Sports ständig Gesetzesbruch begehen muss. In einigen Tourismusregionen in und in allen Ländern rund um Österreich gibt es vernünftige Lösungen. Warum nicht in der Stadt Salzburg und Umgebung?

Salzburg - ein Sport- und Radparadies wie in den Prospekten oft beschrieben? Mitnichten!

Mag. Martin Tollich, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 01.10.2020 um 07:43 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/mountainbiken-in-salzburg-87893905

Schlagzeilen