Leserbrief

Mozart lebt: Begeisterung, Leidenschaft und Gemeinschaft

Ab diesem Jahr hat Rolando Villazón die Intendanz der Mozartwoche in Salzburg übernommen. Mit dem Credo "Mozart lebt" bringt er eine Begeisterung zur Musik Mozarts, zur Kraft der Kunst, den Menschen näher, die einfach wunderbar ist. Was gibt es Schöneres, als wenn weltberühmte Künstler wie Rolando Villazón mit unglaublicher Leidenschaft und Lust am Spiel ihre Gabe nutzen, ihre Begeisterung auf andere Menschen übertragen zu können? Was gibt es Schöneres, als wenn durch die universelle Kraft der Kunst Menschen zusammenkommen und es scheint, als ob die Zeit stillsteht und man wieder Luft zum Atmen bekommt?
Gerade in einer Zeit von heute, die zu oft von negativen Schlagzeilen geprägt ist, ist es essenziell, mit einer positiven Lebenseinstellung und einer Kunst, die getragen ist von Liebe zu den Menschen, eine Vision des Miteinanders entstehen zu lassen. Gerade in einer Zeit von heute ist die Macht der Kunst immer bedeutender, das Wesentliche zu erkennen und die richtigen Fragen auf die brennenden Themen unserer Zeit zu finden.
Werden wir uns doch der Bedeutung der Kunst immer mehr bewusst, die eine Kraft hat, uns in unserem tiefsten Innersten zu berühren und das Wesentliche des Lebens zu erkennen. Und werden wir uns des Wertes der Künstler von Mozart bis zu den jungen Künstlern von Heute bewusst, die ihre Kunst eigentlich als Geschenk an die Menschheit vermitteln.
Rolando Villazón stellt Mozart in den Mittelpunkt als Visionär für ein besseres Leben für alle Menschen. Lassen wir uns von dieser Idee beflügeln. Mozart lebt, durch das Engagement von Künstler wie Rolando Villazón und allen mitwirkenden weltbesten Künstlern und Mitarbeitern, herzlichen Dank und viel Glück weiterhin.



Mag. (FH) Eva Weissenbacher, Vorsitzende Kunsthilfe, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 01.10.2020 um 08:23 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/mozart-lebt-begeisterung-leidenschaft-und-gemeinschaft-64879465

Schlagzeilen