Leserbrief

Müllproblem erfordert eine Vielfalt an Lösungen

Zum Leserbrief "Gesetz regelt Umgang mit Abfall" von Herrn Fischböck (1. 10. 2019), seines Zeichens professioneller Abfallberater:

Aus seinem Biotop und aus seiner Welt (Abfallberatung etc.) betrachtet, mag er Recht haben, möchte aber im Gegenzug behaupten, dass es genug Beispiele aus vielen Gemeinden gibt, die dieses Thema konstruktiv anders angehen.

Generell aber ist zu sagen: Wir haben ein riesiges Müllproblem - wir brauchen eine Lösung. Die Lösung kann aber nicht so aussehen, dass sich einer hinstellt und mit der juristischen Keule um sich schlägt oder schlicht und ergreifend dieses Thema abwürgt. Ich will es vielleicht ein bißchen theatralischer ausdrücken: Mutter Erde schert sich einen Dreck, ob es ein Abfallwirtschaftsgesetz gibt oder nicht. Ich glaube, dass wir zu vielen Themen (nicht nur Müll) Visionäre, Grenzgänger und mutige Politiker bräuchten. Es gibt sehr viele Zugänge, um sich diesem Thema zu nähern (philosophisch, pädagogisch oder schlicht mit Hausverstand); würde aber sicher diesen Rahmen sprengen.


Siegfried Rösslhuemer, 5322 Hof bei Salzburg

Aufgerufen am 01.12.2021 um 02:56 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/muellproblem-erfordert-eine-vielfalt-an-loesungen-77191072

Kommentare

Schlagzeilen