Leserbrief

Nein danke zu Kraftwerk Unken

Am 15. 9. 2019 paddelten rund 300 Kanuten gegen die geplanten Kraftwerkspläne (SN vom 16. 9. 2019). Unken wurde vor Kurzem mit dem Wandergütesiegel ausgezeichnet. Die Josefsallee entlang der naturbelassenen Saalach trägt sicher einen großen Teil zu dieser Auszeichnung bei. Ein Kleinod, welches für Familien, ältere oder gehbehinderte Menschen gut zu Fuß zu bewältigen ist. Es gibt einen Sandstrand, der schon immer von vielen Leuten genutzt wurde und wird. Jetzt soll durch ein Kraftwerk diese Idylle zerstört werden. Der Plan wäre, dass dieser Abschnitt der Saalach ausgeleitet wird. Nach Expertenschätzungen würde das bedeuten, dass maximal ein Rinnsal bestehen bleibt - oder der Fluss ganz austrocknen würde. Ein paar Reiche würden durch den Bau dieser Anlage sicher noch reicher werden, aber der Großteil der Bevölkerung sowie Gäste (Wandergütesiegel) würden ein Naherholungsgebiet für immer verlieren. Ich appelliere an alle, kämpft darum, dass das nicht passieren wird.

Birgit Huber, 5072 Siezenheim

Aufgerufen am 02.12.2020 um 08:27 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/nein-danke-zu-kraftwerk-unken-76734664

Kommentare

Schlagzeilen