Leserbrief

Neubeginn für Europa

In regelmäßigen Abständen lese oder höre ich von der Forderung des französischen Präsidenten Macron, doch endlich einen "gemeinsamen Neubeginn für den alten Kontinenten" zu wagen. Man kann zu Macrons Politik und seinen Plänen stehen, wie man will, aber an seinen Forderungen für längst überfällige Reformen der EU ist nicht zu rütteln. Es wird dringend ein "neues Europa" gebraucht. Warum aber schlägt ihm bloß so viel Desinteresse entgegen?
Es scheint, als wäre Europa immer mehr Menschen egal. Es darf auch nicht verwundern, wenn man bedenkt, wie undurchsichtig, unverständlich und verwirrend organisiert diese Staatengemeinschaft inzwischen ist. Kein Wunder, dass so wenig Interesse an der EU herrscht, schließlich gibt es auch kaum Mitsprachechancen für die Bürger Europas. Brüssel scheint so weit weg von den Sorgen der normalen Menschen zu sein.
Aber wir dürfen uns nicht von dem gemeinsamen Europa abkehren, wir müssen uns den Forderungen Macrons anschließen, denn er hat recht: Europa muss auf neue Beine gestellt werden. Europa muss moderner, effizienter und transparenter werden. Europa darf nicht so träge und langsam sein, wie zurzeit. Europa muss verständlicher, attraktiver und vielleicht auch demokratischer werden. Europa muss selbstständig werden, es muss wieder viel mehr zusammengearbeitet werden. Wahrscheinlich braucht es dazu große Reformen des Systems "EU".
Ansonsten werden wir als EU immer schwächer werden, zwischen den Interessen Donald Trumps, Chinas, Russlands und anderen immer stärker werdenden undemokratischen Staaten und Machthabern.
Was wir nie vergessen dürfen ist: Im Grunde sollten wir die Ideen und Errungenschaften der Aufklärung vertreten und auch verteidigen, weil sie uns als Menschen erst zu richtigen Bürgern mit Menschenrechten und demokratischen Mitspracherechten gemacht haben. Vielleicht schaffen wir es, dass dieses Europa wieder etwas wird, auf das wir als Bürger der EU stolz sein können.


Armin Brandstätter, 5582 St. Michael im Lungau

Aufgerufen am 17.10.2019 um 06:28 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/neubeginn-fuer-europa-67200196

Schlagzeilen