Leserbrief

Neue Buhlschaft für "Jedermann"

Nun ist das neue Festspielprogramm für den Sommer 2019 heraußen und die wohl wichtigste Nachricht war, wer die neue Buhlschaft ist! Um diese unwichtige Rolle, die ganze zwanzig Sätze zu sprechen hat, wird ein Hype sondergleichen gemacht, und dabei wird ganz auf das Österreichische, wie z. B. Nestroy, Raimund, Schnitzler oder Bernhard u. v. a. mehr auf dem Theaterprogramm vergessen. Man setzt lieber auf bekannte Gesichter aus dem deutschen Fernsehen, als die wunderbaren Schauspieler und -innen aus Burg und Josefstadt zu beschäftigen. Ich hoffe, dass wenigstens nächstes Jubiläumsjahr ein Umdenken kommt und auch der "Jedermann" wieder so gespielt wird, wie er von Max Reinhardt und Hugo von Hofmannsthal angedacht war.

Josef Blank, 5061 Elsbethen

Aufgerufen am 04.12.2020 um 06:55 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/neue-buhlschaft-fuer-jedermann-61280221

Schlagzeilen