Leserbrief

Neue Denkansätze für Altstadtplätze

Anknüpfend an den Leserbrief eines Wiener Besuchers, erschienen am 29. Juni 2020, zum Thema "Trostloser Zustand von Altstadtplätzen" möchte ich fortsetzen: Bei der Gestaltung des Stadtkerns in Salzburg-Stadt braucht es neue Denkansätze. Es sollte der Klimaerwärmung Rechnung getragen werden in Form von Bepflanzung durch schattenspendende Bäume. Um die Altstadt bewohner- und besucherfreundlich zu gestalten, sollten Bereiche geschaffen werden, die zum Verweilen und zur Begegnung einladen.

Der Mozartplatz würde sich anbieten durch rasche Beseitigung der Betonwüste und Neugestaltung. Jede Kleinstadt hat einen schöneren Stadtplatz als wir, obwohl der Namensgeber weltberühmt ist. Die Kinder rangieren sichtlich kaum im Denken der Altstadtplaner. Wo sind Spielräume (im Innen- und Außenbereich) mitten im Herzen der Stadt? Auch der Kapitelplatz ruft nach Erneuerung.

Unsere Stadt ist wunderschön und einzigartig, diese Details sollen nachgebessert werden.

Veronika Einberger, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 26.01.2021 um 11:46 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/neue-denkansaetze-fuer-altstadtplaetze-89710048

Kommentare

Schlagzeilen