Leserbrief

Neuer Sitzungssaal enttäuschend

Der neue Landtag-Sitzungssaal im Chiemseehof hat dem p.t. Steuerzahler laut Medien 7 Millionen Euro (minus TE 10, TE 20 oder..?) gekostet. Die Renovierung war schon längst überfällig. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, für mich (natürlich subjektiv) ist der rund erneuerte Sitzungssaal kühl, unpersönlich, 0815, es könnte genau so gut der Tagungssaal oder Konferenzraum der Company XY in irgendwo sein.
Das Bundesland Salzburg hat viele erstklassige Holz verarbeitende Betriebe, sowohl für Bau als auch Innenausbau bzw. für Raumgestaltung. Ich habe jetzt nicht eine Zirbenstube in XXXL Ausführung mit Herrgott-Winkel und Schnapskasterl (Inhalt: the best of Vogei since..) vor meinem geistigen Auge, auch kein opulentes Fürstenzimmer mit aufwendigen Einlegearbeiten und Ahnengalerie. Apro pos Galerie, der p.t. Steuerzahler muss sich die (Landes-)Fürsten (bisher gab es nur eine
Fürstin) Galerie ungefragt leisten wollen, können.
Der neue Sitzungssaal hätte auch wärmer, persönlicher, individueller, mit einer gewissen "Salzburger Note" gestaltet werden können. Es hätte ein Sitzungssaal werden können, in dem man auf den ersten Blick erkennen kann, hier tagt der Salzburger Landtag und nicht der Landtag eines x-beliebigen Bundeslandes.


Mag. Hans Georg Hollick, 5026 Salzburg

Aufgerufen am 18.10.2019 um 11:10 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/neuer-sitzungssaal-enttaeuschend-67303411

Schlagzeilen