Leserbrief

Neuordnung österreichischer Feiertag

Angesichts der Diskussion um den Karfreitag als zusätzlichen gesetzlichen Feiertag in Österreich möchte auch ich hiermit meine Meinung kundtun.
Es ist Fakt, dass wir im österreichischen Kalender bereits 13 gesetzliche Feiertage finden. Diese fallen jedoch teilweise ziemlich unpraktisch, da mitten in der Arbeitswoche. Dies ist weder aus Sicht des Arbeitnehmers noch aus Sicht der Wirtschaftstreibenden sinnvoll. Warum übernimmt Österreich nicht einfach die Feiertagsregelung aus England? In Großbritannien sind mehrere gesetzliche Feiertage an einem Montag zu finden.
Für Österreich würde das - ungeachtet der religiösen Bedeutung der Feiertage - heißen, dass wir den 1. Mai, Christi Himmelfahrt, Fronleichnam, Mariä Himmelfahrt und Allerheiligen doch auf den darauffolgenden Montag verschieben könnten. Die Vorteile liegen auf der Hand:
- die Arbeitswoche wird nicht unterbrochen, daher bessere Planbarkeit für die Unternehmen
- verlängertes Wochenende, ohne dass sich die Arbeiter/Angestellten Urlaub nehmen müssen
- Personen mit einer 6-Tage Arbeitswoche hätten auch einmal zwei Tage hintereinander frei
Der Großteil der österreichischen Bevölkerung könnte von dieser Neuordnung der Feiertage profitieren.
Als Tauschtag für den Karfreitag würde ich den 8. Dezember ins Auge fassen, da ja dies kein arbeitsfreier Tag für die meisten ArbeitnehmerInnen mehr ist.


Raimund Reindl, 5162 Obertrum am See

Aufgerufen am 01.10.2020 um 10:30 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/neuordnung-oesterreichischer-feiertag-64677319

Schlagzeilen