Leserbrief

Neutor für Durchzugsverkehr sperren

Altstadtbewohner sind zur Zeit privilegiert: Qualität der Luft wie zuletzt vor Dutzenden Jahren, keine Touristen, ausschließlich für Menschen, die hier leben und wohnen, so haben auch Tage wie diese ihre Vorteile.

Schön wäre es, wenn der Bürgermeister über parteipolitische Schranken springt und vergisst, wer vorschlug, das Neutor für den Durchgangsverkehr zu sperren. Die letzten fünf Jahre zählte ich (als Beifahrer), wer durchs Neutor - von Maxglan kommend - wie fährt (egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit):

Neun von zehn über die Staatsbrücke oder über Rudolfskai Richtung Süden!
Italien in wenigen Dingen vorbildlich, schloss bereits vor mehr als 30 Jahren jedweden Durchgangsverkehr durch seine Altstädte von Florenz, Bologna, Padua, Verona, Treviso, Vicenza, Udine, Triest, Bozen, Trient, etc.

Bürgermeister Preuner versprach, alles oder Vieles besser als sein Vorgänger zu machen, beste Gelegenheit jetzt: Sperre des Neutors - es kostet nichts, nur einen vorausschauenden Blick in die Zukunft.

Und den absolut unnötigen neuen Kreisverkehr am Haus der Natur/Rotkreuz-Parkplatz spart man sich.


Prof. Michael Reinartz, 83435 Bad Reichenhall

Aufgerufen am 05.12.2020 um 07:06 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/neutor-fuer-durchzugsverkehr-sperren-86454022

Kommentare

Schlagzeilen