Leserbrief

Nicht lockerlassen!

Großartig! Es war allerhöchste Zeit, dass ihr euch meldet. Ich meinte, ihr wart im Dornröschenschlaf, eingelullt von den Bequemlichkeiten des Wohlstands. Doch Greta hat euch wachgeküsst. Es geht um die Zukunft dieses wunderbaren Planeten und um eure Zukunft. Die meisten Erwachsenen beschränken sich aufs Reden und sind bedauerlicherweise nicht bereit, sich wirklich zu ändern.
Ihr habt euch zu Wort gemeldet, was wirklich notwendig und gut ist. Aber auch ihr müsst bedenken, dass Demonstrationen allein keine Veränderungen bewirken. Für alle, und damit für euch, gilt: Seid ihr bereit, dafür etwas zu tun, euch zu ändern? Es ist in vielen Fällen mit Einschränkungen und Verzicht verbunden. Ihr müsst euch bei allem, das ihr tut, am Klimaschutzziel orientieren: Einkaufsverhalten, Reisen, lokaler Verkehr, Warmwasserverbrauch, Temperaturansprüche in der Wohnung, Handynutzung und so weiter. Euer Vorbild Greta ist mit dem Zug nach Davos gefahren.
Als Konsumenten habt ihr es in der Hand, was über den Globus transportiert wird, bereits 2% des weltweiten Stromverbrauchs (Zukunftsprognose 8%) werden von Handy- und Internetnutzung verursacht. Im Namen eurer Zukunft kann ich euch nur auffordern, nicht lockerzulassen, aber auch völlig glaubwürdig zu sein, indem ihr auch entsprechend handelt.


Johann Wiesböck, 5082 Grödig

Aufgerufen am 21.10.2019 um 05:40 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/nicht-lockerlassen-67448605

Schlagzeilen