Leserbrief

Nie wieder Krieg!

Vor kurzem (SN v. 21. Jänner) war im Leserbrief des Herrn D.I. Olav Kerp zu lesen, dass es 1962 mit der Kuba-Krise schon eine ähnliche Situation wie jetzt in der Ukraine gab. Russland (damals: Sowjetunion) hatte Raketen in Kuba stationiert. Was Herrn Kerp aber offensichtlich nicht bekannt ist, dass die USA schon vorher Raketen in der Türkei stationiert hatten, das an die Sowjetunion grenzte. Sie haben also direkt an der Staatsgenze der Sowjetunion, nur 800 Kilometer von der Hauptstadt Moskau entfernt, dieses Land bedroht. Die Sowjetunion wollte also gleichziehen. Trotzdem hat der ach so von uns geehrte US-Präsident Kennedy der Sowjetunion unverhohlen mit (Atom-)krieg gedroht und einige US-Militärs wollten auch sofort losschlagen, heißt, einen Krieg beginnen! Die Situation wurde so bereinigt, dass die Sowjetunion ihre Raketen öffentlich sichtbar aus Kuba abzog und die USA im Geheimen die Raketen aus der Türkei; es war nicht erlaubt, das in den Vereinbarungen zu erwähnen. Damit kann ich dem Vorschlag des Herrn Kerp nur zustimmen, dass die Ukraine neutral bleiben soll und das auch durch offizielle Vereinbarungen zu fixieren ist, an Mündliches halten sich die USA heute ja nicht mehr - siehe Nato-Osterweiterung. Der Vorschlag liegt jedem nahe, der brauchbaren Hausverstand hat und keinen Krieg will. Da bin ich mir aber bei Biden und seinen Waffenproduzenten sehr unsicher, auch die mutwillige kognitive Dissonanz des Nato-Pressesprechers Stoltenberg dahingehend ist ein Skandal!

D.I. Josef Kronreif, 5081 Anif

Aufgerufen am 20.05.2022 um 01:08 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/nie-wieder-krieg-116101099

Schlagzeilen