Leserbrief

Niemand will den Kunst -"Igel"

... also wird die Bewerbungsfrist bis 7. Juni verlängert - das berichten die SN am 20. April ("Der 'Igel' sucht eine neue Bleibe, SN vom 20. 4. 19).
Seit dieser als "mobiler Veranstaltungs-Ort" vorgesehene Kunst-Igel 2011 vom Land für schlappe 300 Tausend Euro angeschafft wurde, will ihn niemand haben, obwohl das Ausleihen nix kostet und "nur" die Kosten der Aufstellung zu bezahlen, wären - aber die haben es in sich und schlagen mit 20 Tausend Euro zu Buche - kein Wunder, dass sich niemand dieses "Geschenk" antun will - bei den 50 im Igel zur Verfügung stehenden Plätzen käme da jeder einzelne auf 400 Euro.
Ein mobiler (!) Veranstaltungs-Ort, dessen Auf/Abbau-Kosten so hoch sind, dass sich die niemand leisten will und der deshalb verschenkt werden soll, wobei als Mitgift Transport und Aufbau noch finanziell unterstützt werden müssen, damit sich wer findet, der ihn haben will - welch klassische Fehlkonstruktion ! - dabei hätte man sich nur am Schöpfer des berühmten Salzburg-Panoramas, Hubert Sattler, ein Beispiel nehmen müssen, der 1829 mit seinem 25 Meter langen und fast 5 Meter hohem Rundgemälde einen schnell auf-/abbaubaren Pavillon entworfen hatte, mit dem er 10 Jahre lang eine erfolgreiche Ausstellungstour durch halb Europa unternehmen konnte.

Helmut Hintner, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 30.10.2020 um 02:55 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/niemand-will-den-kunst-igel-69216355

Schlagzeilen