Leserbrief

Nikolaus von Myra

Ich halte es für wichtig, doch auf die historischen Verhältnissen hinzuweisen - einfach um ein Missverständnis auszuräumen:

Kein Mensch kann ernsthaft das Brauchtum im Gasteinertal in Frage stellen, sondern ausschließlich auf die historischen Voraussetzungen hinweisen. Der Bischof des antiken Myra in Lykien, heute Demre in der Provinz Antalya, hat mit den Türken rein gar nichts zu tun. Zwischen seinem segensreichen Wirken und dem Einsickern turkmenischer (also türkischer) Stämme in Anatolien und Begründung des Osmanischen Reiches liegen acht (!) Jahrhunderte. Das wäre in etwa so, als wenn man uns heutige Österreicher wegen des Zuges der Nibelungen durch das Donautal verspotten würde. Daher sind Christian Oberthalers Bemerkungen weder satirisch noch gar humorig, sondern ganz einfach falsch.


Olaf Arne Jürgenssen, 5342 Abersee

Aufgerufen am 01.12.2020 um 04:24 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/nikolaus-von-myra-62665348

Schlagzeilen