Leserbrief

NOST-Schüler bei Benotung übervorteilt

Ich bin ein Befürworter aller Maßnahmen, jedoch denke ich, dass nicht alle optimal getroffen wurden. Als ein Schüler der NOST (Neuen Oberstufe), dessen Jahrgang in den letzten Jahren eher einem missglückten Versuch glich, trifft es uns anders als die meisten Maturanten.
Winter- und Sommersemester gelten bei uns als zwei separat zu wertende Zeugnisse, womit wir in den letzten Jahren immer besser zurechtkamen. Nun, in dem wichtigsten Jahr unserer schulischen Laufbahn, wird einiges über den Haufen geworfen - natürlich, besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen, jedoch wurde hierbei ein wenig auf NOST-Schüler vergessen. Unsere Diplomarbeit, welche bei vielen mehr als die verlangten 180 Stunden kostete, wurde am 3. April eingereicht, weshalb somit das Wintersemester eher zum Fertigen dieser als zum Lernen verwendet wurde. Grundsätzlich kein Problem, das Sommersemester wird extra gewertet. Somit hatten wir im zweiten Halbjahr Zeit für gute Noten, was auch
spürbar wurde. Viele wichtige Schularbeiten und Tests wurden bereits vor der Coronakrise erledigt und fielen durchaus positiv aus: Rund 70 Prozent der Klasse könnten sich einen "guten Erfolg" sichern, 20 Prozent sogar einen "ausgezeichneten Erfolg" - würde nur das Sommersemester, wie geplant war, zur Hand genommen werden. Ein Zeugnis, was vielen im späteren Leben, egal ob Studium oder Arbeit, durchaus nützlich sein würde.
Laut dem "Informationsschreiben zur Verordnung über die Vorbereitung und Durchführung abschließender Prüfungen für das Schuljahr 2019/20" zählt plötzlich auch bei NOST-Schülern das Wintersemester zur Sommersemesternote, ein Schock für uns, vor allem, da das Wintersemester mehr Gewichtung erhält. Man müsste sich um zwei Noten im Sommersemester verbessern, um eine Note besser zu werden. Von den vielen Erfolgen im Zeugnis würde so nur zwei Mal ein "guter Erfolg" übrig bleiben.

Mario Ruggenthaler, HTL Villach, stellvertretend für die 5AHBTT, 9500 Villach

Aufgerufen am 29.11.2020 um 06:15 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/nost-schueler-bei-benotung-uebervorteilt-87448066

Schlagzeilen