Leserbrief

Notwendige Reformen in die Wege leiten

Seit ca. drei Jahren habe ich die SN abonniert. So mancher Beitrag hat nach einem Leserbrief gerufen. Der Artikel von Frau Maria Zimmermann (SN vom 28.4) hat es geschafft.
Selten konnte ich mich mit dem Inhalt eines Artikels so identifizieren wie in diesem Falle. Es gab und gibt mangels Erfahrungen keine Alternative zur Vorgangsweise der Bundesregierung. Der bisherige Erfolg gibt ihr Recht. Und ... "wer arbeitet kann dabei auch Fehler machen". Die gesamte Performance der Bundesregierung gehört in der "neuen Normalität" überprüft, allfällige Fehler aufgezeigt und die entsprechenden Schlüsse daraus gezogen. Die Pandemie hat grundsätzliche Systemfehler und schwerwiegende Versäumnisse der letzten Jahrzehnte in einer nie da gewesenen Deutlichkeit aufgezeigt. Befreit von überholten parteipolitischen Zwängen wäre jetzt eine gute Möglichkeit, die längst notwendigen Reformen in die Wege zu leiten.
Abschließend möchte ich Frau Zimmermann noch meine Bewunderung für ihre formvollendete Ausdrucksweise aussprechen. Mir persönlich sind dazu weitaus deftigere Formulierungen durch den Kopf gegangen.

Dieter Schnöller, 5760 Saalfelden am Steinernen Meer

Aufgerufen am 27.10.2020 um 07:49 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/notwendige-reformen-in-die-wege-leiten-86899669

Schlagzeilen