Leserbrief

Öl ins Vorurteilsfeuer

Der vorauseilende Gehorsam sollte eigentlich in den Medien kein Thema sein. Aber wenn drei, vier Tage in den SN von Mitleid heischenden Bildern unterstützt, zuerst die "Verzweifelte Braut" von der Wiener Rechtsanwältin Sabine Zambai unterstützt, um dann die geplatzte der schon verheirateten 29-jährigen zweifachen Mutter mit einem ohne Aufenthaltstitel versehenen Gambier seitenweise mit Interviews der vom österreichischen Staat erniedrigten und gedemütigten "Salzburgerin"-Hochzeit zu beweinen, das übersteigt eigentlich jede Vernunft. Warum wird den Lesern/-innen zugemutet, für solche unrecherchierte fake news "Lesezeit" aufzubringen. Oder war es Absicht, den Mob aufzuhussen, Öl ins Vorurteilsfeuer zu gießen?

Mag. phil. Helga Mühlbacher, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 20.10.2020 um 09:19 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/oel-ins-vorurteilsfeuer-68947261

Schlagzeilen