Leserbrief

Österreich Logo

Joachim Glaser hat in seiner "Schatztruhe" über den "Glaubenskrieg" um die Tirol Werbung vor 30 Jahren berichtet. Ich kann mich als damaliger Sprecher der österreichischen Skiindustrie noch sehr gut an die heftige Diskussion erinnern. Eine einvernehmliche Lösung, die der österreichische Skiverband angeboten hatte, scheiterte am Veto ausgerechnet unseres damals verantwortlichen Tourismuschef "im kleinen Paradies".

Alle Bundesländer sollten einen Beitrag leisten, damit statt dem Tirol Logo das österreichische Skiteam als "Nationalteam" auftreten konnte. Die Tirol Werber waren die einzigen, denen dieses Logo und die Veröffentlichung auf den Siegerfotos einen Millionen Schillingbetrag wert war. Der ÖSV hätte einer solchen Lösung ebenso zugestimmt wie die Verantwortlichen der Tirol Werbung.

Heute ist das Thema genauso aktuell wie damals. Wenn wir bei der nächsten Olympiade in China antreten, wird das Skiteam rot-weiß-rot an den Start gehen und das Tirol Logo wird niemandem abgehen. Warum nicht endlich eine "österreichische Lösung" in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Österreich gesucht und gefunden wird, sollte kritisch hinterfragt werden.

Franz Schenner, 5730 Mittersill

Aufgerufen am 29.10.2020 um 03:52 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/oesterreich-logo-76748248

Kommentare

Schlagzeilen