Leserbrief

Österreich muss in puncto Pressefreiheit aufholen

Dass Österreich im Ranking der Pressefreiheit von Platz 17 auf 31 abgestürzt ist und sogar hinter Ländern wie Trinidad & Tobago, Osttimor oder Namibia rangiert, ist ein verheerendes Signal. Man braucht sich aber nicht zu wundern, dass es um die Pressefreiheit hierzulande so schlecht bestellt ist und es in die falsche Richtung geht. Während alle anderen EU-Staaten ein Informationsfreiheitsgesetz verankert haben, zementiert Österreich noch immer das Amtsgeheimnis, den Unwillen zur Auskunftspflicht. Hinzu kommen noch Attacken auf Journalistinnen und Journalisten auf den Coronademos. Diese Tendenz muss, wie es Bundespräsident Van der Bellen treffend auf den Punkt brachte, nicht nur gestoppt, sondern auch umgekehrt werden. Wir alle sind dazu aufgefordert, für dieses hohe Gut einzustehen. Es muss meiner Meinung nach endlich einmal der ORF-Stiftungsrat entpolitisiert und die Praxis der Sideletters abgeschafft werden. Skandinavien bleibt in puncto Pressefreiheit weiterhin ein Vorbild für die ganze Welt.


Ingo Fischer, 9473 Lavamünd

Aufgerufen am 17.05.2022 um 05:04 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/oesterreich-muss-in-puncto-pressefreiheit-aufholen-120852061

Kommentare

Schlagzeilen