Leserbrief

Österreichische Pensionskasse: Zweite Säule wackelt

Den sehr positiv gehaltenen Artikel in den SN vom 26. 1. 19 über die heimischen Pensionskassen möchte ich bezogen auf meine Person etwas relativieren:

Ich beziehe seit dem Jahre 2002 eine Zusatzpension einer österreichischen Pensionskasse und erhalte heute um rund 25 Prozent weniger ausbezahlt als zu Leistungsbeginn. Von einer Inflationsabgeltung für diese Periode ist überhaupt keine Rede.

Wie mir kürzlich von meiner Kasse mitgeteilt wurde, erwirtschaftete diese im vergangenen Jahr einen Verlust von 6,4 Prozent. Ich selbst erzielte mit meinem Privatvermögen ohne besondere professionelle Unterstützung und ohne großartige Marktkenntnisse ein weit besseres Ergebnis.

Wenn nun der Obmann des Fachverbandes der Pensionskassen in diesen Artikel über die langfristigen Erfolge der Pensionskassen für ihre Kunden berichtet, dann soll er mir bitte erklären, warum sich bei mir die Pensionszahlungen drastisch verringert haben.

Man spricht bei der betrieblichen Altersvorsorge über die Pensionskassen von einer wichtigen zweiten Säule neben der ASVG Pension. Diese zweite Säule wackelt leider bedenklich.

Erich Pazdera, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 04.12.2020 um 09:51 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/oesterreichische-pensionskasse-zweite-saeule-wackelt-64826929

Schlagzeilen