Leserbrief

Panikmache beenden

"Vier Lämmer sind tot, zwei Schafe verletzt und 17 weitere Tiere waren am Tag nach dem Angriff nicht mehr auffindbar. Es dürfte der Wolf, der zuletzt in Großarl war, gewesen sein."

Bitte hören Sie mit dieser Panikmache auf! In anderen Ländern funktioniert die Nachbarschaft mit dem Wolf auch, und da gibt es wesentlich mehr als bei uns. Letztlich geht es darum, sich zu arrangieren! Es wird immer nur gejammert, statt nach Lösungen für ein Nebeneinander zu suchen.

Architekt DI Helmuth Seidl, 4893 Zell am Moos

Aufgerufen am 18.01.2022 um 03:33 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/panikmache-beenden-78197797

Kommentare

Schlagzeilen