Leserbrief

Pannen beim Testen in der VS Thalgau

Nachdem ein positiver Fall einer Lehrperson in der VS Thalgau bekannt wurde, wurde die Volksschule geschlossen und die Kinder in Quarantäne nach Hause geschickt. Vorerst bis einschließlich 23. Oktober. Eine Testung der Kinder wurde am 21. Oktober vorgenommen, eine Referenznummer den Eltern zugewiesen.

Wie kann es passieren, dass mittels der Referenznummer ein Kind negativ getestet wurde, am Tag darauf jedoch den Eltern durch einen Anruf der Bezirkshauptmannschaft mitgeteilt wird, dass ihr Kind positiv ist. Die Referenznummer stimmte nicht mit der Nummer der Testung überein. Wem soll man nun vertrauen?

Barbara Roither, 5071 Wals

Aufgerufen am 24.11.2020 um 04:39 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/pannen-beim-testen-in-der-vs-thalgau-94785118

Kommentare

Schlagzeilen