Leserbrief

Paracelsusbad nicht verdrießen lassen

Alle Vorteile wurden in der Werbung bereits gesagt, die auch von Frau Brigitte Ebner aus Fuschl (Leserbrief vom 9. 12.) unkritisch bestätigt wurden. Ich war auch mehrmals vor Ort und werde mir trotz der vielen kleinen Mängel das Bad und die bestens gelegene Dachsauna mit Schwimmbecken nicht verdrießen lassen.

Am wenigsten habe ich mich um die "Einblicke" von außen gekümmert, ist doch das erste Problem in der Garderobe - und das wird sich noch oft wiederfinden: Wie bringe ich den Kleiderbügel im Schrank heraus und wieder hinein? Bei entsprechender Schieflage gelingt das dann auch. Dass die Dusche und das WC im Saunabereich nur mit einem Rundgang erreichbar sind, hat eine sportliche Note. Die Monitore verlangen auch etwas Geduld, da das Saunaprogramm in kurzen Intervallen unterbrochen wird, um an das Handyverbot zu erinnern. Ja, bitte das Duschgel nicht vergessen, das findet sich nur in den anderen etwas gehobeneren Schwimmbädern.

Also Augen zudrücken und dann den schönen Ausblick genießen und den Vorteil, dass das Bad und die Sauna bei Weitem nicht so gut angenommen werden wie vermutet.

Also positiv gesagt, es ist nicht überlaufen. Das mag auch an den unzureichenden Parkmöglichkeiten liegen, was für mich als Öffi-Nutzer ebenfalls kein Hindernis ist. Also kommt und seht - genießen Sie die Vorteile dieses langersehnten Salzburg-Bads.

Anton Wintersteller, 5201 Seekirchen

Aufgerufen am 22.01.2021 um 07:45 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/paracelsusbad-nicht-verdriessen-lassen-80627140

Kommentare

Schlagzeilen