Leserbrief

Persönlichkeitsbildung in der Lehrerbildung

Zum Leserbrief "Gewalt im Klassenzimmer" (SN vom 27. 11. 2018): Sehr geehrte Frau Dr. Streicher, ich teile Ihre Meinung, dass die Auseinandersetzung mit der eigenen Person zum Lehrberuf gehört. Mit folgender Erfahrung möchte ich Sie nun einladen, Ihr Pauschalurteil, "Pädagogenbildung würde an den Pädagogen vorbeigehen" und Studierende anregen, SchülerInnen in "Schubladen" einzuordnen, zu überdenken. Als Lehrende in der PädagogInnenbildung achte ich bei der Gestaltung meiner Lehrveranstaltungen auf die Verknüpfung von Fach- und Persönlichkeitsentwicklung sowie auf individualisierte Lernangebote. Auch meine KollegInnen, mit denen ich mich fachlich austausche, legen darauf Wert. Persönlichkeitsbildung ist zumindest in meinem beruflichen Umfeld sehr wohl ein Thema! Vielleicht können Sie damit Ihre Schublade "Pädagogenbildung" etwas optimistischer zimmern.


Dr. Ulrike Burgstaller, School of Education/Universität Salzburg, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 28.11.2020 um 06:51 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/persoenlichkeitsbildung-in-der-lehrerbildung-62050402

Schlagzeilen