Leserbrief

Peter Handke: Autor und Außenseiter

Nur wenige denken bei "City of Angels" mit Meg Ryan und Nicolas Cage an Peter Handke. Mit Wim Wenders "Himmel über Berlin" assoziieren schon mehrere den Namen des erfolgreichen Autors. Dem Postmodernen, der Sprachexperimente zur Vollkommenheit stilisierte, wurde am Donnerstag der Literaturnobelpreis zugesprochen.

Welch Lebensweg, welch Weg reich an Skandalen, reich an Erfolgen! Durch Peter Handkes Werk zieht sich ein langer Weg voller Hindernisse, Hindernisse für den Autor, Hindernisse für den Leser. Es kostet Mühe das Phänomen der Prosa Handkes nachzuvollziehen. Doch es lohnt sich, seinem etwas anderen Weg im Auftrag der mutigen Dichtung zu folgen. Handke ist das beste Beispiel dafür, wie schnell in der heutigen Mediengesellschaft eine einzige als Skandal verteufelte Handlung, die Größe eines ganzen reichen Lebenswerkes in den Schatten stellen kann. Die Serbien-Causa, in der der ewige Außenseiter Handke sich einmal mehr nicht scheute, seine eigene Meinung kundzutun und mit Konsequenz zu ihr zu stehen, ließ viele Medienmitläufer vergessen, dass es sich hier sehr wohl um einen der größten Denker und Literaten unserer Zeit handelt.

Gerhart-Hauptmann-Preis, Schillerpreis, Georg-Büchner-Preis, Franz-Kafka-Preis, Franz-Grillparzer-Preis, Österreichischer Staatspreis für Literatur, und jetzt Literaturnobelpreis, sollten all diese Jurys sich geirrt haben? Große Denker müssen unbequem sein. Große Künstler sind Außenseiter. Große Dichter haben etwas zu sagen. Ob Jasager oder Neinsager, ob Publikumsbeschimpfer oder Träumer, sie alle kehren mutig Innenwelten nach außen, poetisch, literarisch und auf den Bühnen dieser Welt. Dem Weltliteraten und Weltenbürger Peter Handke Gratulation zum Literaturnobelpreis, aber vor allem zu einem so vielfältigen Werk, das mit sprachlicher Genialität menschliche Randbereiche ausleuchtet, und den Leser, den Zuseher Begegnungen, An- und Einsichten vermittelt, die zum Nachdenken anregen, und vielleicht manchen zu Reisen in fantasievolle Innenwelten inspiriert.

Christa Katharina Dallinger, 4820 Bad Ischl

Aufgerufen am 01.12.2021 um 05:49 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/peter-handke-autor-und-aussenseiter-77520145

Kommentare

Schlagzeilen